@redwhitebluedude
Wie bitte?

@nipos Was soll das? Wieso soll diese Pandemie lächerlich sein?

@hikerus5 @redwhitebluedude Weil es keine gibt.An vielen der gelisteten Krankheiten/Todesumstaende sterben wesentlich mehr Menschen jedes Jahr,als an diesem Panikmachequatsch.Und trotzdem interessiert es irgendwie keinen - Genau das will das Bild ausdruecken.Gegen Tote durch Hunger und Krieg koennte man sogar etwas unternehmen,ohne Grundrechte zu beseitigen.Aber wie gesagt,die interessieren ja keinen,eignet sich in Laendern mit Wohlstand nicht zur Panikmache.

@redwhitebluedude @nipos

ich wusste gar nicht, dass Krebs ansteckend ist 🤔

Danke für den sachdienlichen Hinweis 👍

@favstarmafia @redwhitebluedude Es geht nicht um Ansteckungen,sondern darum,wie viele Menschen daran sterben jedes Jahr.Das sind teilweise viel hoehere Zahlen,trotzdem wird es weitestgehend ignoriert.

@nipos

ich denke darüber solltest Du noch mal nachdenken, denn wir geben extrem viel Geld für die Behandlung von Krebs aus und durch einen Lockdown kann man Krebs ja nicht wirklich bekämpfen, oder habe ich da was falsch verstanden?

@redwhitebluedude

@favstarmafia @redwhitebluedude Bei Krebs ist es tatsaechlich ziemlich schwierig,aber schau dir doch mal die ganze Liste in dem Bild an.Auch Krebs koennte man besser bekaempfen,wenn nicht immernoch erwiesenermassen krebserregende Stoffe erlaubt waeren.Und viele nehmen es ganz bewusst durch ihre Handlungen in Kauf,Krebs zu bekommen.Was haeltst du von einer Sonnenmilchpflicht im Sommer?Wuerde in etwa einer Maskenpflicht entsprechen,nur weniger belastend fuer den Betroffenen und mit dem Ziel,Hautkrebs zu verhindern.Oder wir verhindern einfach mal Lungenkrebs,indem wir Zigaretten verbieten?Damit waere dann gleich noch der erste Punkt in der Liste abgehakt.Geht nicht,weil persoenliche Freiheit und jeder darf mit seinem Koerper machen,was er will?Na und,juckt aktuell doch auch keinen.Noch viel einfacher machen es uns aber die Umstaende,die eigentlich gar keine Krankheiten sind.Erstmal zum Hunger: Wir werfen so viele Lebensmittel weg.Wie waers,wenn wir die einfach den Armen geben oder in arme Laender bringen,anstatt sie zu entsorgen und das Containern unter Strafe zu stellen?Aber das geht ja nicht weil MHD und Haftung und so.Ich glaube kaum,dass jemand,der kurz vorm Verhungern ist,den Spender verklagt,weil das MHD zwei Tage drueber war.Das sind so menschengemachte Probleme.Oder Krieg: Wie waers,wenn wir die Waffenindustrie abschaffen und uns fuer Frieden einsetzen?Geht nicht,weil grosse Konzerne und Arbeitsplaetze und Steuereinnahmen mimimi.Aber eigentlich waers doch ganz einfach,wenns nicht immer nur ums Geld gehen wuerde.Man koennte so viele Leben retten,die einen viel sinnloseren Tod sterben,vollkommen ohne dabei irgendwelche Grundrechte ausser Kraft zu setzen,aber man macht es einfach nicht und nimmt mit seiner Ignoranz billigend in Kauf,dass jeden Tag tausende Menschen sterben.Und so eine leichte Grippe soll jetzt den Unterschied machen?Ne,da juckt es mich dann mal nicht.

@nipos

das Problem der Pandemie Maßnahmen ist die Richtung in die sie wirken, bei allem was Du vorschlägst, würden wir Idioten verbieten sich selber zu schädigen, das kann man in einer Demokratie natürlich vergessen.

Bei einer Pandemie geht es darum andere zu schützen, das ist ein komplett anderes Prinzip. Dazu muss man temporär (und das ist super wichtig) die Rechte aller einschränken, damit man Infektionen begrenzen kann.

@redwhitebluedude

@favstarmafia @nipos @redwhitebluedude Ich möchte hier mal nicht Haarspalterei betreiben wann und wie Masken z.B. Sinnvoll sind, aber warum sind Masken nicht Freiwillig? Wenn wir eine Gute Bildung usw. hätten könnten wir davon ausgehen jeder würde es tun falls es nicht für die Person selber schädlich wäre(Asthma, Trauma, usw.).
Aber nein es ist Pflicht Leute werden Diffamiert wenn sie nur laut Denken die Maßnahmen seien nicht Richtig, Unverhältnismäßig oder sonst was.
Es sollte wenigstens bei jedem Masken"pflicht" Schild dran stehen "Falls sie aus Gesundheitlichen Gründen keine Maske Tragen ist dies ok oder Fragen sie unsere Mitarbeiter die Bringen ihnen den Einkauf raus,..." ist das der Fall? Nein. Und ja selbst wenn die Masken 100% unbedenklich wären, was sie nicht sind(Kinder, Gebrechliche, bei zu langem Tragen perfektes Feucht warmes Klima für Viren und Pilze), gibt es Leute die z.B. aus gründen von Misshandlung nichts im Gesicht tragen können usw. und den Busfahrer oder den Chef geht es nix an warum jemand diese Maske nicht tragen kann.
Wobei ich persönlich mir sogar vorstellen könnte nach der Pandemie z.B. bei Grippe eine Maske zu tragen(freiwillig und nachdem ich mir ein Neutrales Bild machen konnte).

Sign in to participate in the conversation
QuodVerum Forum

Those who label words as violence do so with the sole purpose of justifying violence against words.